Mitarbeit

Team-Mitarbeit im Rahmen des Mentorates

Das Mentorat bereitet Studierende der Katholischen Theologie ergänzend zur Hochschulausbildung auf ihre Aufgabe als zukünftige Religionslehrerinnen und -lehrer vor. Als Einrichtung des Bistums Hildesheim dient es der Förderung der persönlichen bzw. religiösen Auseinandersetzung von Studierenden mit der „Herausforderung Religionsunterricht“.

Die Team-Mitarbeit im Rahmen der „Tage religiöser Orientierung“ bietet in diesem Zusammenhang eine interessante Möglichkeit, im Rahmen eines Einzel-Projektes das kirchliche Erfahrungsfeld mit einem schülerorientierten Praxisfeld zu verbinden.

Dass Team-Mitarbeit wertvolle Erfahrungen vermitteln können machen folgende Äußerungen beispielhaft deutlich:

Die Team-Mitarbeit im Rahmen des Mentorats umfasst

  1. die Teilnahme am START-Wochenende (Einführungsveranstaltung und Teamerschulung)
  2. Mitarbeit als Teamerin/Teamer an einer viertägigen TRO-Veranstaltung (Termine können vereinbart werden)
  3. Teilnahme am Reflexionstag

Wenn Sie interessiert sind oder sich anmelden wollen, nehmen Sie Kontakt zu den Ansprechpartnern auf.

Weitere Informationen zum Mentorat erhalten Sie auch unter: www.mentorat-hi.de

„Warum ich Tage religiöser Orientierung leite...!"

Dominica (Uni Göttingen, Lehramt für Gymnasien)

  • Ich lerne Schüler/-innen besser einzuschätzen.
  • Ich leite Schüler/-innengruppen verantwortlich.
  • Ich lerne unterschiedliche Gruppen- und Arbeitsmethoden kennen.
  • Ich entwickle mehr Ruhe und Gelassenheit gegenüber Schüler/-innen.
  • Ich lerne unterschiedliche Schüler/-innentypen kennen, die ich ansonsten vielleicht eher als störend empfunden hätte.

Elisa (Uni Oldenburg, Lehramt für Grund-, Haupt, und Realschule)

  • Ich lerne den Umgang mit unterschiedlichen Personen in Gruppen, die ich leite.
  • Als Leiterin von Gruppen lerne ich, was es heißt, tolerant und geduldig zu sein.
  • Ich lerne die Nähe und Distanz zu Schüler/-innen auszutarieren.

Daria (Uni Paderborn, Lehramt für Gymnasien/Gesamtschule)

  • Ich sammle Erfahrungen für meine Zukunft als Lehrerin.
  • Es macht mir einfach Spaß, die Schüler/-innen mit ihrer Kreativität bei den TRO zu erleben.
  • Ich kann mit den Schüler/-innen in einer entspannten Atmosphäre und in einem entspannten Verhältnis Gespräche führen.
  • Wenn wir abends mit den Schülerinnen und Schülern in der Krypta sitzen, ist dies immer ein ganz besonderes Gefühl.